Unsere Sponsoren

Startseite Teams 1. Mannschaft Berichte

TVH im Spitzenduell bei der HSG Freiburg

Samstag, 14.01.17, 17:45 Uhr, Gerhard-Graf-Halle Freiburg

Zum zweiten Mal binnen vier Wochen treffen die beiden Kontrahenten aufeinander. Der Spielplan wollte es so, dass die beiden Teams sowohl ihr letztes Punktespiel im Jahr 2016, als auch ihr erstes Punktespiel im Jahr 2017 gegeneinander bestreiten. Auch nach dem Spiel in Herbolzheim im Dezember 2016, das der TVH mit 36:32 gewinnen konnte, gilt nach wie vor, dass es sich bei der Begegnung um eine Spitzenpartie in der Landesliga Süd handelt. Zwar hatte der TVH in seinem Heimspiel zeitweise 8 Tore Vorsprung, der allerdings gegen Ende der Partie, nicht zuletzt aufgrund der vom HSG-Team an den Tag gelegten Kampfkraft, auf vier Tore zusammenschmolz. Das Team aus dem nördlichen Breisgau sollte also bei der Auswärtspartie bei der HSG Freiburg auf der Hut sein. Die HSG wird mit Sicherheit auf Revanche aus sein. Nach Minuspunkten gerechnet liegen die Freiburger nur 2 Punkte hinter dem TVH und wollen natürlich nicht riskieren mit einer Niederlage den Punkteabstand größer werden zu lassen. Doch auch der TVH muss das Spiel gewinnen, will man nicht selbst Boden auf den mit 2 Minuspunkten weniger belasteten TV St. Georgen verlieren. Zum Jahresauftakt hat sich die TVH-Truppe beim traditionellen Dreikönigsturnier der 4 Nachbarvereine Kenzingen, Herbolzheim, Oberhausen und Ringsheim, nach den doch etwas bequem verbrachten Feiertagen, wieder fit gemacht und eingespielt. TVH-Coach Mario Reif hat danach die Woche genutzt, um das Team wieder auf den Ligabetrieb und das wichtige Spiel gegen die HSG Freiburg vorzubereiten. Das Team um Kapitän Florian Troxler wird alles daransetzen mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten. Die Partie, die am Samstag, den 14.01.17 um 17:45 Uhr in der Gerhard-Graf-Halle in Freiburg angepfiffen wird, sollte also halten, was der derzeitige Tabellenstand der beiden Kontrahenten verspricht. In TVH-Reihen hofft man natürlich darauf, dass möglichst viele Handballfans die Mannschaft nach Freiburg begleiten und gewohnt lautstark unterstützen.

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH-bzw. SG Ken/Her-Beteiligung:

Samstag 14.01.2017:

Heimspiele in der Breisgauhalle:

14:05 E-Jugend Rundenform: SG Ken/Her E2J : SG Bötzingen/March EJ
15:15 Mädchen D: SG Ken/Her MäD : HSG Freiburg MäD
16:25 D-Jugend: SG Ken/Her DJ : HC Emmendingen DJ
17:55 C-Jugend: SG Ken/Her CJ : Alem. Zähringen C2J
19:00 Damen: TVH Da : ESV Freiburg Da

Heimspiele in der Ãœsenberghalle:

10:30 B-Jugend: SG Ken/Her BJ : SG Bötzingen/March BJ
12:00 B-Jugend: SG Ken/Her AJ : SG Waldk/Denzl AJ

Auswärtsspiel:

17.45 Herren: HSG Freiburg 1 : TVH 1, Freiburg/Gerhard-Graf-Halle

Sonntag 15.01.17:

11:00 Mädchen E: Alem. Zähringen MäE : SG Ken/Her MäE, Freiburg-Zähringen/Jahnhalle

Nachdem wir in der vergangenen Saison den 3.Platz belegt hatten, kann ich mir es nicht verkneifen, dass mit einem höheren Engagement durchaus der 2.Platz möglich gewesen wäre. Doch das ist das Thema von gestern und wir schauen gespannt nach vorne. Was da wohl auf uns zukommt, soll mit dem Erfolg zusammenhängen! Ganz klares Ziel: MEISTERSCHAFT!

Arbeitssieg gegen HSG Freiburg II 34:25 (15:14) So hat man sich das nicht vorgestellt! Es war klar, daß die Gäste aus Freiburg nichts zu verlieren hatten und trotzdem war man sich wohl zu sicher, daß der Gegner harmlos ist. Klar, wenn man 2 Tage vorher in Freiburg hoch gewinnt, dann kommt das auch bei

Im 2.Saisonspiel waren die Herbolzheimer Herren in Freiburg gegen einen unbequemen Gegner geraten. Man tat sich mit der offensive 3:3-Abwehr sehr schwer und hatte in der Anfangsphase mächtig Probleme, die wenig herausgespielten Chancen zu verwerten. So war es immer wieder Thomas Welle am Kreis, der seine Kollegen mit seinen Treffern im Spiel hielt. Der ganze

Am Sonntag trafen in der Breisgauhalle 2 Mannschaften aufeinander, die beide ungeschlagen waren. Daher war es für die Heimmannschaft aus Herbolzheim besonders wichtig, daß man als Sieger vom Feld geht. Die Gäste hatten am vergangenen Wochenende Altdorf, einer der Mitfavoriten geschlagen.